Fotoprojekt von Robert Coombs: Disabilities and Sexuality

Gerade bin ich wieder über ein Produkt mehr über Behinderung und Sexualität gestolpert. Wahrscheinlich gibt es davon etliche, gerade international und im Internet. Dieses hier finde ich trotzdem ästhetisch sehr ansprechend.

Der Künstler schreibt darüber selbst:

„Da ich selbst behindert bin, wollte ich verschiedene Arten von körperlichen Behinderungen und deren Bezug zum Sexualleben präsentieren. Obwohl wir behindert sind, sind wir immer noch Menschen, und haben sexuelle Bedürfnisse und Wünsche. Dadurch, dass jede Person nackt fotografiert wird, zwingt es den Betrachter, tatsächlich unsere Behinderungen offen azzuschauen und sehen, dass wir in der Tat immer noch ein Mensch sind. Die Porträts sind versehen mit einer Aussage in ihren eigenen Worten, wie es für sie in ihrem Sexualleben mit ihrer Behinderung ist.“

Link: http://www.artprize.org/robert-coombs/2012/disabilities-and-sexuality

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.